Geschichte

 

1984


Im Juli wird Uwe Landschoof selbstständiger Handelsvertreter bei der Bizerba GmbH & Co. KG für den Bereich Waagen und Auszeichnungsgeräte. Scannerkassen und Lebensmittelkonformitätsverordnung bedingen den Einsatz von Bizerba Thermodruckern und - Etiketten. Hier werden ersten Erfolge mit dem Verkauf von Thermoetiketten verbucht – 90 % davon in Blanko.

 

1985


Anke Landschoof Papier + Etiketten Großhandel wird gegründet. Anfänglich mit ca. 1.000 DM Umsatz monatlich.

 

1986 - 1990


Die Kombination Geräteverkauf über U. Landschoof und der Etikettenvertrieb A. Landschoof führen zu großen Umsatzsteigerungen. Etiketten mit farbigen Logos setzen sich immer mehr durch. Entwurf folgt beim Kunden oft per Handzeichnung und wird per Fax (später auch eingescannt) der Druckvorstufe zur Umsetzung weitergeleitet. Diese Prozedur dauert durch Änderungswünsche manchmal mehrere Wochen.

 

1990 – 2000


Der Gesetzgeber verlangt Zutatenangaben auf den Auszeichnungsetiketten, die Etiketten wurden größer, zusätzliche Werbetexte und Logos mussten platziert werden. Der 1-2 farbige Buchdruck reicht nun oft nicht mehr für die steigenden Anforderungen an das mehrfarbige Etikett. Erste Flexo-Druckmaschinen erzielen ein hervorragendes Druckergebnis für 6-7 farbige Layouts.

 

2003 – 2005


Tochter Trixie Ritter-Landschoof tritt in die Firma ein.

Die Verbraucher werden durch die Medien oft verunsichert, Stichwort Schweinepest, Vogelgrippe und Stiftung Warentest. Von den Herstellern wird verlangt, die Zutaten flexibel umzustellen, dadurch werden die Etiketten oft innerhalb kürzester Zeit benötigt. Korrekturen und Neudruck der Etiketten geht im extremen Fall von jetzt auf gleich innerhalb eines Tages!

 

2006 – 2007

Im März 2006 verstärkt Tochter Mailin Landschoof das Team.

Der Markt wird zunehmend lebendiger und die Etiketten ändern sich häufiger im Layout und Format. Für die kleinen Auflagen ist die neue Digitalmaschine ideal, kleine Auflagen können kurzfristig und kostengünstig gefertigt werden.

 

 

2008-2011 


Stetiger Wachstum über die Jahre, allerdings verlangt der Handel zunehmend aufwendigere und anspruchsvollere Druckbilder. Auf der Offsetmaschine können feinste Verläufe toll dargestellt werden. Im September 2011 erfolgt die Einweihung im heutigen Standort Innungsstraße in Buchholz.

 

2014-2015


Neue hochmotivierte Mitarbeiter kommen ins Team und runden die positive Entwicklung auch intern ab. Anfang 2015 werden Trixie Ritter-Landschoof und Mailin Landschoof zu geschäftsführenden Gesellschaftern. Zum Ende des Jahres 2015 zieht sich Gründerin Anke Landschoof aus dem operativen Geschäft zurück, bleibt der Firma aber weiterhin verbunden.

 

2016


Auch in diesem Jahr erwarten wir wieder neue Trends, Themen in der Ernährung werden immer wichtiger: Veggie, Detox und Fair Trade sind einige interessante Aspekte, die uns heute beschäftigen. Nicht nur in der Logistik wird Transparenz und Rückverfolgbarkeit immer wichtiger, Stacked Codes, QR- bzw. ATC Codes und natürlich die EAN 128er Codes sind häufig bereits Standard. RFID (Radio Frequency Identification) wartet hierzulande noch auf seinen großen Durchbruch.